StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin


Eine Twilightgeschichte nach Breaking Dawn
 

Austausch | 
 

 Jagdgebiet der Volturis

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
Shadow



Anzahl der Beiträge : 79
Anmeldedatum : 03.10.11

BeitragThema: Jagdgebiet der Volturis   Do März 08, 2012 10:11 am

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Amalia Volturi



Anzahl der Beiträge : 47
Ewiges Alter : 20
Anmeldedatum : 02.02.12
Wesen : Vampir
Blutsvorliebe : Menschenblut
Laune : finde es heraus ;)

BeitragThema: Re: Jagdgebiet der Volturis   Do März 08, 2012 11:05 am

cf: Gemach Amalia.

Zusammen, nahe bei einander kamen wir hier her. Ich hatte so viel in meinem Kopf doch eigentlich war es nur Luca der in meinem Kopf war. Als wir nebeneinander her liefen nahm ich sanft seine Hand, einfach so weil ich ihm nahe sein wollte. Hand in Hand liefen wir durch den Wald und suchten nach Beute. "Ehrlich gesagt ist mir egal was Aro sagt, ich höre nur auf dich. Nur auf ... meinen Luca." Rutschte es mir raus. Auch wenn ich ihn nicht lange kannte, aber ich wollte ihm nahe sein ich wollte ihn berühren seine Lippen kosten.
"Danke. Ich wusste schon immer wie man mit seinen reizen spielen muss." Ich lies seine Hand nicht los als ich vor ihn kam. Mit dem Zeigefinger strich ich über seine Brust und hauchte leise. "Ich weiß nicht was das ist Luca, aber ich fühle mich wie eine Motte." Ein grinsen huschte über mein Gesicht. "Und du bist das Licht, dass Licht das mich anzieht."
Was stellte dieser Mann nur mit mir an? Er verdrehte mir den Kopf, machte mich willenlos.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Luca Volturi



Anzahl der Beiträge : 51
Ewiges Alter : 223
Anmeldedatum : 02.02.12
Wesen : Vampir
Blutsvorliebe : Menschenblut
Laune : Gut
Moment of my life :

BeitragThema: Re: Jagdgebiet der Volturis   Do März 08, 2012 11:16 am

cf: Gemächer von Amalia

Angespannt blickte ich auf ihr Gesicht, beobachtete ihren Finger der über mein Hemd strich, sie war wirklich eine wunderschöne Frau und gott ja ich wollte ihr so gern glauben, doch wahr es wirklich wahr oder spielte sie mit mir um entkommen zu können?
"Ich weiß es nicht Amalia, wenn ich es wüsste würde ich es dir sagen, ich genieße deine Nähe wirklich sehr," sanft strich ich kurz über ihre Wange, strich sanft über ihre weichen Lippen, wie sie sich wohl anfühlen würde.
Doch genau das durfte ich nicht, ich hatte doch andere Sachen zu erledigen und doch zog mich diese Frau magisch an, ich war einfach nur Gefangen in ihrem Blick, in diesem wunderschönen Gesicht.
"Ich bin sehr gern mit dir zusammen, es ist als wenn ich dich schon ewig kennen würde, dabei kennen wir uns kaum," seufzend sah ich sie an, sie war so nah, viel zu nah.
"komm meine Kleine, suchen wir uns etwas zu Essen," lächelnd strich ich erneut mit meinen Fingern über ihre Lippen, eh wir Hand in Hand weiter liefen, schon nach einigen Metern stieg mir der Geruch von Menschen in die Nase, bald darauf hatten wir sie auch schon gefunden, ein verliebtes Päarchen welches sich an einem kleinen See vergnügte, getarnt standen wir hinter einem Busch, beobachteten die Szene, das Blut kochte in meinen Adern, als ich sah wie der Mann sich über die Frau beugte, wie ihr lustvolles Stöhnen immer lauter wurde.
Verlegen sah ich kurz zu Amalia.

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Amalia Volturi



Anzahl der Beiträge : 47
Ewiges Alter : 20
Anmeldedatum : 02.02.12
Wesen : Vampir
Blutsvorliebe : Menschenblut
Laune : finde es heraus ;)

BeitragThema: Re: Jagdgebiet der Volturis   Fr März 09, 2012 6:41 am

Ich spürte das irgendwas nicht stimmt, irgendwie wollte Luca mich aber irgendwie auch nicht. Ich war mir sicher das ich ihm niemals weh tun könnte, nein niemals. Ich wollte das es ihm gut ging, dass er das bekam was er verdiente, aber ob Luca das auch wüsste? Liebevoll blickte ich ihm in die Augen, streichelte seine Wange, konnte meine Augen nicht von ihm lassen. Als er meine Hand nahm kribbelte es in meinem ganzen Körper, alles zog mich an ihn. Es war wirklich so. Er war die Sonne und ich war die Motte. Verlegen blickte ich kurz zu ihm, hielt seine Hand ganz dolle fest, aus Angst ich könnte ihn verlieren. "Ich würde dir überall hinfolgen." sagte ich ganz leise, aber ich wusste das er mich gehört hatte, er hätte mich auch gehört wenn ich geflüstert hätte. Neugierig blickte ich zu dem Pärchen das ihrer Lust freien Lauf lies. Ich konnte Lucas Blicke spüren, sie brannten wie Feuer auf meiner Haut. Genau so verlegen wie er es war blickte ich ihm in die Augen, Blickte auf seine Lippen, vorsichtig kam ich ihm näher, atmete noch einmal kurz durch, ehe ich meine Lippen zaghaft auf seine legte. Ich konnte nicht anders, ich musste seine Lippen einfach auf meinen Schmecken, ich wollte es versuchen auch wenn es noch so verrückt war. Aro würde das niemals dulden, dass war mir klar, aber irgendwie war es auch mir egal, ich wollte Luca und so wie er sich verhalten hatte wollte er auch mich. Aro könnte gegen wahre Liebe niemals etwas aussetzen. Nein niemals. Wenn wir ein Paar werden sollten dann wusste ich das uns kein Vampir und erst recht kein Mensch auf der Welt trennen konnte. Der Hunger nach Blut rückte mehr und mehr in den Hintergrund, doch der Hunger nach Luca, nach seinen heißen Lippen, wuchs ins unermessliche. Ich bete innerlich das er mich nicht wegstieß.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Luca Volturi



Anzahl der Beiträge : 51
Ewiges Alter : 223
Anmeldedatum : 02.02.12
Wesen : Vampir
Blutsvorliebe : Menschenblut
Laune : Gut
Moment of my life :

BeitragThema: Re: Jagdgebiet der Volturis   So März 11, 2012 9:04 am

Ich war völlig fassungslos als ihre Lippen die meine berührten, ich konnte es einfach nicht glauben, dennoch Himmel sie fühlte sich so warm an, ihre Lippen waren weich wie Seide, sie schmeckten köstlich nach Honig, es war einfach nur unglaublich, sanft kreisten meine Lippen auf den ihren, das Pärchen welches sich noch immer nur wenige Meter von uns liebte, deren Stöhnen immer lauter wurde, war völlig vergessen, nur ihr Körper zählte noch, ihre heiße Lippen die auf meinen lagen.
Langsam öffnete ich meine Lippen, strich mit meiner Zunge über ihre warme Unterlippe, streichelte ihre warme Lippe, eh ich ganz langsam in ihrem Mund eindrang, ein anderer Körperteil sehnte sich genauso nach ihrem Körper.
Doch war es richtig was wir hier taten?
Was zum Teufel taten wir denn nur hier?
Sanft strich ich über ihre Wange, eh ich mich seufzend von ihr löste, unsere Blicke trafen sich, was tat ich denn nur?
Wieso faszinierte sie mich so sehr?
Warum konnte ich nur meine Finger nicht von ihr lassen?
Eine Wärme umschloss mein totes Herz, eine Wärme die ich noch nie gefühlt hatte, ich kann bisher nur die Wut, nur den Hass, doch Liebe war mir immer fremd gewesen, ich verstand einfach nicht warum diese Frau nun mein Herz zum schmelzen brachte.
„Wir....ich....ich weiß nicht ob das richtig ist,“ und doch blickte meine roten Augen sie strahlend an, strich meine Hand sanft über ihre Wange, wickelte eine Haarsträhne um meinen Finger.
„Ich....du verwirrst mich so sehr, Amalia. Ich weiß nicht wie ich mit den ganzen Gefühle umgehen soll, so etwas habe ich noch nie erlebt, ich habe das Gefühl das mein Herz verbrennt,“ und doch war es ein unglaubliches Gefühl welches ich nicht missen wollte.

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Amalia Volturi



Anzahl der Beiträge : 47
Ewiges Alter : 20
Anmeldedatum : 02.02.12
Wesen : Vampir
Blutsvorliebe : Menschenblut
Laune : finde es heraus ;)

BeitragThema: Re: Jagdgebiet der Volturis   So März 11, 2012 11:42 am

Ich konnte nicht wirklich fassen was da gerade passierte, wir küssten uns, unsere Lippen lagen aufeinander und wir küssten uns innig mit Zunge. Ich spürte wie etwas in seiner Mitte zu wachsen begann. Frech grinste ich ihn an und küsste ihn wieder kurz als er den Kuss löste. "Ich weiß selbst nicht was das ist Luca, aber ich fühle mich zu dir hingezogen. Ich ... wenn mein Herz schlagen würde, es würde im Moment nun pochen. Ich will .... dir nahe sein, von dir berührt werden." hauchte ich leise und sah ihn verlegen an.
Würde er nun nicht mehr so offen zu ihr sein?
Was ist wenn der Kuss nun alles geändert hatte zwischen uns?
Ich hatte verdammte Angst das er mich nun nicht mehr wollte, mir nicht mehr nahe sein wollte."Lass es uns doch versuchen. Btte Luca? Ich meine es kann doch nicht mehr wie Schief gehen?" Bittend blickte ich ihm in die Augen und hoffte das er verstand was ich ihm damit sagen wollte-
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Luca Volturi



Anzahl der Beiträge : 51
Ewiges Alter : 223
Anmeldedatum : 02.02.12
Wesen : Vampir
Blutsvorliebe : Menschenblut
Laune : Gut
Moment of my life :

BeitragThema: Re: Jagdgebiet der Volturis   So März 11, 2012 12:54 pm

Fragend blickte ich ihr ins Gesicht, ich fühlte noch immer ihre Lippen auf meinen, ich fühlte noch immer die Wärme die durch meinen Körper jagte, ihr Kuss hatte alte Schranken geöffnet, viele alte Wunden hatte sich in den Jahren geschlossen, doch jetzt waren sie wieder geöffnet worden, von dieser unglaublichen Frau.
Doch meinte sie es wirklich ernst?
Oder war es nur ein Spiel um ihn zu entkommen?
"Amlia, ich....ich fühle mich sehr zu dir hin gezogen, wirklich, ich genieße die Nähe von dir, deine Lippen sind so weich. Ja ich möcht es mit dir versuchen, aber bitte lass es uns langsam angehen. Ich.....ich brauche Zeit, ich habe leider nicht viele gute Erfahrungen gemacht," sanft strich ich über ihre Wange, streichelte ihr Gesicht, genoss es wie sie sich an meine Hand schmiegte, wie sie so zärtlich mich anblickte.
Konnte man solche Gefühle spielen?
"Komm meine Schöne nun still deinen Hunger, danach haben wir noch mehr Zeit für uns, die ganze Ewigkeit steht uns noch offen."
Dennoch einen Kuss musste ich noch haben, unsere Lippen trafen sich, seufzend küsste ich ihre weichen Lippen, erneut fing mein Körper Feuer, wurde unser Kuss leidenschaftlicher.
Himmel wo sollte das denn noch hin führen?
Meine Arme schlangen sich um ihren Körper, hielten sie fest an meinen Körper gepresst.
Ich fühlte mich zum ersten mal wie im Himmel.

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Amalia Volturi



Anzahl der Beiträge : 47
Ewiges Alter : 20
Anmeldedatum : 02.02.12
Wesen : Vampir
Blutsvorliebe : Menschenblut
Laune : finde es heraus ;)

BeitragThema: Re: Jagdgebiet der Volturis   Do März 15, 2012 10:16 am

Alles zitterte und bebte in meinem Körper, meine Hormone die eigentlich Tod waren spielten total verrückt, alles zog mich zu diesem Mann den ich noch nicht mal lange kannte. Es war total verrückt doch irgendwie genoss ich das Gefühl mich hingezogen zu fühlen von ihm. Ich hatte das Gefühl das er mir das geben konnte, nach dem ich solange gesucht hatte. Mein Blick wanderte wieder zu dem jungen Pärchen das sich noch immer liebte und in mir kam der Wunsch auf das gleiche mit Luca zu tun. Ihm nahe zu sein, ihm die Kleider vom Leib zu reisen und mit ihm das gleiche auf dem Waldboden zu tun wie das was das Pärchen gerade tat. "Du hast Recht. Wir haben die Ewigkeit und ich weiß das wir diese Ewigkeit zusammen verbringen werden was alleine schon daran liegt das ich eine Volturi bin, aber das wollte ich damit nicht sagen. Ich wollte eher damit sagen das ich ... mir wünsche irgendwann mit dir so weit zu sein wie Aro mit Athenodora. Ich ... ich ... will irgendwann deine Frau werden." Beschämt blickte ich zu Boden. Ja irgendwie waren mir die Worte peinlich, immer hin kannten wir uns nicht lange und sicher würde er mich nun für einen totalen Freak halten.
"Ich kann sie nicht töten Luca. Nicht die beiden." Fest umschloss ich seine Hand. "Sieh nur wie sie sich lieben. Es wäre falsch Luca." hauchte ich leise und drückte seine Hand fest ehe ich einen innigen Kuss bekam. Ich schloss meine Augen und bete das es so schnell nicht aufhörte, erwiderte den Kuss gierig und bat mit meiner Zunge um einlass.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Luca Volturi



Anzahl der Beiträge : 51
Ewiges Alter : 223
Anmeldedatum : 02.02.12
Wesen : Vampir
Blutsvorliebe : Menschenblut
Laune : Gut
Moment of my life :

BeitragThema: Re: Jagdgebiet der Volturis   Do März 15, 2012 10:36 am

Ihre Worte, ihr ganzes Wesen überraschten mich aufs neue, "Amalia...ich kann dir nichts versprechen, zu oft wurde mein Herz gebrochen als ich ein Mensch war, doch ich will das wir uns besser kennen lernen, ich will das wir beide uns nahe kommen, was dann daraus wird, das werden wir sehen. Ich möchte dich in meiner Nähe haben, ja ich möchte das du bei mir bist," sanft strich ich über ihre Wange, eh ich erneut ihre Lippen küsste.
Was hatte diese Frau nur an sich das sie mich so anzog.
Leicht neigte ich den Kopf, blickte sie mit großen roten Augen an, "du möchtest sie leben lassen?"
Es kam eigentlich niemals vor das wir unsere Beute am Leben ließen, wir waren Jäger, wir waren dafür geboren um zu töten, sanft nahm ich ihr Gesicht in meine Hände, "meine wunderschöne kleine Volturi, wir werden sie verschönen, aber versprich mir das du das niemals in unserem Schloss tun wirst, Heidi bringt uns dort die Menschen und niemand wird verschönt werden, zeige keine Gnade sonst wird Aro doch noch handeln und das will ich nicht, ich will dich nicht verlieren," jetzt wo ich doch endlich eine Gefährtin, eine Person gefunden hatte, mit der ich Reden konnte.
Kurz legten sich meine Lippen wieder auf die ihren, als würden sie dort magisch angezogen werden, eh ich ihre Hand ergriff und wir das Pärchen allein ließen.
"Hoffentlich werden sie ihr Leben genießen wenn sie doch so kurz davor waren es zu verlieren."
Hand in Hand liefen wir weiter durch den Wald, kein Geräusch drang an mein Ohr, es war als wäre der Wald ausgestorben.
"Ich bin glücklich das du jetzt bei uns bist," sanft drückte ich ihre Hand, blickte in ihre dunklen Augen, das Verlangen wuchs in mir, verbrannte meine Sinne.

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Amalia Volturi



Anzahl der Beiträge : 47
Ewiges Alter : 20
Anmeldedatum : 02.02.12
Wesen : Vampir
Blutsvorliebe : Menschenblut
Laune : finde es heraus ;)

BeitragThema: Re: Jagdgebiet der Volturis   Sa März 17, 2012 11:55 am

Ich war überrascht von meinen Worten, denn es war doch verrückt das ich mir ernsthaft vorstellte das Luca mich heiraten wollte. "Es ... ist mir nur so rausgerutscht Luca und es tut mir leid. Aber naja ... es ist mein Wunsch ... auch wenn er total verrückt ist." Ich war wirklich verschossen ihn aber ich wollte es nicht so breit schlagen, denn er hatte recht, wir mussten es langsam angehen lassen wir sollten uns Zeit lassen immerhin hatten wir die Ewigkeit.
Schüchtern blickte ich zur Seite und würde Rot werden wenn ich könnte.
"Ich ... ich kann sie einfach nicht töten. Ich meine .. sieh dir an wie sehr sie sich lieben Luca.
Ich .. das wäre doch genau so wenn sie uns töten würden." Mit einem treuen Blick, blickte ich ihm in die Augen und streichelte seine Wange. Schüchtern nickte ich. "Versprochen. Ich werde es im Schloss nicht tun. Aber jetzt kann ich es nicht. Verzeih mir bitte."
Es tat gut wie wir Hand in Hand davon gingen. "Du findest mich wunderschön?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Luca Volturi



Anzahl der Beiträge : 51
Ewiges Alter : 223
Anmeldedatum : 02.02.12
Wesen : Vampir
Blutsvorliebe : Menschenblut
Laune : Gut
Moment of my life :

BeitragThema: Re: Jagdgebiet der Volturis   Sa März 17, 2012 12:14 pm

Grinsend sah ich sie kurz an, "natürlich bist du wunderschön," langsam liefen wir hand in hand weiter, auch wenn ich erst vor einigen Tagen gegessen hatte, so verspührte nun auch ich etwas Hunger, meine Kehle brannte schon wieder wie Feuer, auch wenn es nur schwach war.
"komm meine Schönheit, lass uns etwas Jagen. Du ißt aber keine Tiere oder?" fragend blickte ich die junge Frau an, natürlich wusste ich das es auch Vampire gab die sich von Tieren ernährten, aber eigentlich konnte ich mir das nicht vorstellen, allein schon die Haare im Mund nee danke.
"Wir haben alle Zeit der Welt, dennoch würde ich mich sehr freuen wenn wir beide mehr Zeit miteinander verbringen könnten," schließich war auch er nur ein Mann und er genoss es wenn eine schöne Frau in umwarb.
Jeder Mann fand das doch schön oder?
Leise schlichen wir weiter durch den Wald, immer dichter, immer weiter entfernten wir uns von Volterra, ich fühlte wie die Last langsam von meinen Schultern fiel.
"es ist schön hier draußen mit dir, ich genieße es sehr, alles ist so unbeschwert," ja zum ersten Mal seit Jahren fühlte ich mich frei, selbst das Feuer brannte nicht mehr so unter meinen Fingern.
Erneut drang der Herzschlang eines Menschen an mein Ohr, fragend sah ich zu meiner Begleiterin.
Drückte sanft ihre Hand, sie war einfach nur schön, langsam strich meine Hand über ihre Wange, wie angewurzelt blieb ich stehen, zog sie sanft gegen meine Brust, zeichnete ihre Lippen nach, eh ich meinen Kopf neigte, unsere Lippen sich berührten.
Wie ein zarter Frühlingswind lagen ihre Lippen auf meinen.

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Amalia Volturi



Anzahl der Beiträge : 47
Ewiges Alter : 20
Anmeldedatum : 02.02.12
Wesen : Vampir
Blutsvorliebe : Menschenblut
Laune : finde es heraus ;)

BeitragThema: Re: Jagdgebiet der Volturis   So März 18, 2012 8:11 am

Ich genoss seine Worte, ich sog sie förmlich ein wie ein Mensch die Sonne genoss wenn er am Strand war. Sanft hielt ich seine Hand fest und strahlte ihm in die Augen. "Ich .. habe schon lange keine solch warmen Worte mehr von einem Mann gehört. Du solltest wissen ... das die Zeugung meiner Tochter nicht wirklich freiwillig war. Naja ... eigentlich hatte ich noch nie eine richtige Beziehung geführt. Nach dem das passiert war ... habe ich mich gegenüber Männern sehr verschlossen." Es war nicht gerade leicht für mich darüber zu Sprechen, aber ich musste es, irgendwann musste ich darüber sprechen, irgendwann musste ich das alles los werden.
Interessierte es ihn überhaupt wenn ich ihm von meinem früheren Leben erzählte?
Als er mich fragte ob ich Tierblut trinke schüttelte ich den Kopf und grinste. "Nein keine sorge. Ich trinke Menschenblut, nur Menschenblut, keine Sorge Luca."
Man konnte wirklich spüren wie die Last von seinen Schultern abfiel. Sanft streichelte ich über seine Wange und genoss seinen Anblick, genoss seine Worte, genoss einfach alles was er mit mir anstellte. "Es ist wundervoll hier draußen. Wir könnten uns ja öfter Nachts rausschleichen und alleine Zeit hier draußen verbringen."
Wir mussten nicht weit gehen, ehe mir der selbe Herzschlag in die Ohren drang wie bei Luca. Grinsend blickte ich ihm in die Augen, mein Jagdinstinkt war geweckt, doch ehe ich los rennen konnte um meinen Durst zustillen, wurde ich von diesem wundervollen Mann geküsst.
Der Kuss war mir 100 mal lieber als das Blut das mir gerade wieder entging. Nein ich wollte hier stehen, zusammen mit ihm, und ich wollte ihn küssen, liebevoll und innig.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Luca Volturi



Anzahl der Beiträge : 51
Ewiges Alter : 223
Anmeldedatum : 02.02.12
Wesen : Vampir
Blutsvorliebe : Menschenblut
Laune : Gut
Moment of my life :

BeitragThema: Re: Jagdgebiet der Volturis   So März 18, 2012 9:04 am

Noch immer lagen meine Lippen auf den ihren, unendlich langsam drang meine Zunge in ihren Mund, erkundete das fremde gebiet, mit einer Sanftheit die ich mir gar nicht zu getraut hätte, doch diese Frau hier ließ ganz neue Seiten in mir zum Vorschein kommen, das Verlangen brannte durch meine Adern wie heiße Lava und doch gingen mir ihre Worte nicht aus dem Kopf, konnte ich fast greifen, wie verletztlich sie war.
Was hatten sie alles erlebt?
Wie viel würde sie noch ertragen müssen?
Sanft strichen meine Finger über ihre Wange, eh ich mich langsam von ihr löste, kleine küsse auf ihren Wangen verteilte eh sich unsere Blick trafen.
"du bist einfach nur wahnsinnig schön, bei dir fühle ich mich so ganz anders, so frei. Selbst das Feuer in mir zieht sich zurück, ich fühle nur dich, keinen Hass, keine Wut mehr," wie machte sie das nur?
Doch ich sah den hunger in ihren Augen, ich sah wie sie litt, "komm meine Schöne jetzt wollen wir essen."
Vorher legten sich erneut meine Lippen auf die ihre, dieses mal nur kurz, eh ich ihre Hand los ließ, "lauf meine Schönheit, danach können wir reden," danach hatten wir noch genügend Zeit um alles zu klären, ich wollte alles von ihr hören, wollte verstehen wie es ihr ging, was sie erlebt hatte.

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Amalia Volturi



Anzahl der Beiträge : 47
Ewiges Alter : 20
Anmeldedatum : 02.02.12
Wesen : Vampir
Blutsvorliebe : Menschenblut
Laune : finde es heraus ;)

BeitragThema: Re: Jagdgebiet der Volturis   Do März 22, 2012 8:49 am

Es war einfach der pure Wahnsinn, wie Luca mich küsste. Seine Lippen waren so weich, seine Augen so verführerisch, alles in mir Kribbelte und machte mich süchtig nach ihm. Als ich meine Augen wieder öffnete sah ich die Lust und die Gier in seinen Augen, was mich breit grinsen lies.
"Das ist so verrückt Luca. Alles ist so verrückt."
Ich war so Gott verdammt froh das ich zu den Volturi kam, dass ich zu Luca kam. Wenn er mich in den Arm nahm spürte ich wie all die Trauer von mir abfiel, wie ich wieder einen klaren Kopf fassen konnte. Alles war so verdammt leicht wenn ich mit ihm zusammen war.
"Es geht mir nicht anders, du bringst mich um den Verstand." Doch der Hunger brachte mich fast um und ich war ihm dankbar das er mich losschickte um endlich wieder Blut zu mir zu nehmen. Schnell küsste ich ihn erneut auf die Lippen und lief so schnell ich konnte in den Wald und besorgte mir Blut, doch alles konnte ich nicht alleine trinken, denn egoistisch war ich nicht gewesen. Ich wartete darauf das Luca kam und wir zusammen dann weiter trinken konnten.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Luca Volturi



Anzahl der Beiträge : 51
Ewiges Alter : 223
Anmeldedatum : 02.02.12
Wesen : Vampir
Blutsvorliebe : Menschenblut
Laune : Gut
Moment of my life :

BeitragThema: Re: Jagdgebiet der Volturis   Do März 22, 2012 9:04 am

Mit einem frechen Grinsen sah ich diesem kleinen Wirbelwind hinterher, Aro würde wahrlich noch seine Freude an ihr haben, oder auch nicht, doch das war mir egal, ich genoss diese unbeschwerte Zeit mit ihr, schon lange hatte ich mich nicht mehr so frei, so wohl gefühlt.
Doch wieso gerade bei dieser Frau`?
Was machte sie aus?
Langsam folgte ich ihrem Duft, er war so tief in meine Lungen verzwurzelt das ich genau wusste wo ich sie finden konnte, gespannt sah ich zu wie sie den jungen Mann zu fall brachte, ihre Lippen an seinen Hals presste, für einen kurzen Moment kam die pure Eifersucht in mir auf, verschwand aber auch gleich wieder.
Ihr Blick der so voller Begierde war, traf mich mitten ins Herz, langasm ging ich zu ihr, senkte meine Lippen ebenfalls, versenkte meine Zähne leicht in der warmen Haut des jungen Mannes, während ich langsam einen Schluck Blut trank, er hatte ein köstliches Aroma, erneut nahm ich einen Schluck, blickte Amalia tief in die Augen, eh ein Schrei mich aufschrecken ließ, "was....was tun sie da?" angespannt drehte ich den Kopf, wieso hatte ich nicht auf die Umgebung geachtet?
Hinter mir stand ein Mann, ein Gewähr in Anschlag, "das wollen sie nicht wirklich wissen," ein eiskalter Blick traf den Mann, eh ich aufstand langsam auf ihn zu ging, ein Schuss hallte durch die Nacht, die Kugel hätte mich mitten in die Brust getroffen wäre sie nicht an meiner Vampirhaut abgeprallt.
"Das ist aber nicht nett."

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Amalia Volturi



Anzahl der Beiträge : 47
Ewiges Alter : 20
Anmeldedatum : 02.02.12
Wesen : Vampir
Blutsvorliebe : Menschenblut
Laune : finde es heraus ;)

BeitragThema: Re: Jagdgebiet der Volturis   Mi März 28, 2012 7:57 am

Das Blut des Mannes war so köstlich, genug bekommen konnte ich davon nicht und als Luca dazu kam wurde mir verdammt heiß. Als er ebenfalls Blut von dem Mann trank sah er verdammt heiß dabei aus. Grinsend blickte ich zu ihm und schaute ihm verliebt in die Augen.
Als auch ich den Schrei hörte fuhr ich hoch und blickte zu Luca. Natürlich konnten wir den Mann direkt töten, aber wo blieb denn der Spaß dabei. Grinsend sah ich wieder zu Luca und ging langsam auf den Mann zu und strich mit meinem Zeigefinger über seine Brust und blickte dem Mann verführerich in die Augen. "Das war aber nicht nett was sie ... meinem Begleiter da angetan haben. Sie sollten sich bei ihm entschuldigen oder?" Mit dem gleichen Blick sah ich Luca, aber dieses mal bedeutete der Blick etwas. Ich wollte ihn wirklich verführen und vielleicht machte es ihn ja auch an was ich da gerade im Sinne hatte. Wieder wanderte der Blick zu dem Mann der total hypnotisiert war von dem was ich gerade tat. Mein Durst war in diesem Moment so unersättlich, so unersättlich das ich dem jungen Mann, dessen Waffe ich ihm abgenommen hatte, meine Zähne in den Hals rammte und gierig sein Blut nahm.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Luca Volturi



Anzahl der Beiträge : 51
Ewiges Alter : 223
Anmeldedatum : 02.02.12
Wesen : Vampir
Blutsvorliebe : Menschenblut
Laune : Gut
Moment of my life :

BeitragThema: Re: Jagdgebiet der Volturis   Mi März 28, 2012 8:18 am

Grinsend sah ich Amalia an, sie war eine wunderschöne Frau, dazu noch verdammt gefährlich und so unglaublich sexy wenn sie so vor ihrer Beute stand, gebannt sah ich zu wie ihr Mund am Hals des Mannes lag, und doch kochte eine Eifersucht durch meinen Körper, ich wollte ihm das verdammte Herz aus der brust reißen, nur weil sie seine Haut berührte, dennoch sie gehörte mir nicht, sie war nicht die meine.
Langsam schritt ich auf sie zu, strich vorsichtig über ihren Rücken, wie bei jedem Vampir musste man immer vorsichtig sein wenn man sich einem trinkenden Vampir näherte, schließlich hatten wir alle unsere Jagdinstinkte.
Unendlich sanft strich ich über ihr Gesicht, über ihren Nacken, strich vorsichtig über ihr dunkles Haar, eh ich dem Verlangen nach gab und meinen Kopf senkte, seufzend hauchte ich ihr einen Kuss auf den Nacken, ihr Geschmack, ihre Wärme war ein Schock.
Doch auch in mir brannte noch immer der Hunger, noch immer fühlte ich mich gefangen in dem Verlangen endlich zu trinken, dennoch wollte ich das sie trank, sie war viel zu hungrig.
"Trink meine Schönheit," zärtlich strich ich weiter über ihren Nacken, küsste erneut ihre Haut.
Sie war die pure Verführung.

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Amalia Volturi



Anzahl der Beiträge : 47
Ewiges Alter : 20
Anmeldedatum : 02.02.12
Wesen : Vampir
Blutsvorliebe : Menschenblut
Laune : finde es heraus ;)

BeitragThema: Re: Jagdgebiet der Volturis   Mi März 28, 2012 9:51 am

Innerlich hoffte ich das ich ihn damit reizen konnte, mit dem was ich tat und irgendwie hatte ich auch das Gefühl das es zu wirken schien. Luca wusste einfach wie man mit Frauen und Vampiren umging. Ich liebte es einfach mit meinem Essen zu spielen, und dabei auch noch meinen gut aussehenden Begleiter zu reizen.
Leise musste ich aufstöhnen als ich seinen Kuss in meinem Nacken spürte und als ich mein Opfer leer getrunken hatte drehte ich mich um zu Luca und legte meine Hand an seine Wange.
Doch dabei blieb es nicht. Gierig legte ich meine Lippen auf seine und drückte ihn sanft gegen den Baum, würde er den verstehen was ich vorhatte?
Ich konnte die Eifersucht in seinen Augen sehen, irgendwie fand ich das total süß. Grinsend blickte ich ihm in die Augen und küsste ihn erneut, aber dieses mal am Hals, genau über die Stelle unter der seine Hauptschlagader entlang lief. Mit einem verführerichen Blick auf den Lippen senkte ich meine Lippen in seinen Hals und trank ein paar Schlücke von ihm.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Luca Volturi



Anzahl der Beiträge : 51
Ewiges Alter : 223
Anmeldedatum : 02.02.12
Wesen : Vampir
Blutsvorliebe : Menschenblut
Laune : Gut
Moment of my life :

BeitragThema: Re: Jagdgebiet der Volturis   Mi März 28, 2012 10:02 am

Mein Körper bäumte sich auf als ich ihre Zähne in meinem Hals spürte, als ich fühlte wie sie etwas von dem Blut aufnahm welches nun durch meinen Körper jagte, bis es vollends verschwunden war und ich nichts als eine laufende denkende Leiche war, mein Körper reagierte sofort, das sanfte Saugen an meiner Haut, ihre warmen Lippen die sich so weich anfühlten.
"oh Amalia.....was machst du denn da?"
Deutlich spürte ich wie die Erregung in meiner Hose wuchs, wie das Blut weiter Richtung Süden lief, sich zwischen meinen Beinen sammelte, schon jetzt spannte meine Hose, sehnte sich mein kleiner Freund danach befreit zu werden, beachtete zu werden.
Fest schlang ich meine Arme um ihren kleinen Körper zog sie fester an meine breite brust, legte leicht den Kopf zur Seite, damit sie noch besser Trinken konnte, natürlich würde ich dort eine Narbe behalten doch es würde eine Narbe der Liebe sein.
Ihre Wärme, ihr Duft all das jagte mir einen Schauer nach dem anderen über den Rücken, ließ die Lust heiß in meinen Venen pulsieren, bis ich glaubte an ihr zu ersticken.
Mein Stöhnen wurde immer lauter, fest schloss ich meine Arme um ihr Gesicht, zog es langsam weg von meinem hals, blickte in ihre roten Augen, die so voller Verlangen zu mir aufblickten, "du bist einfach nur unglaublich, ich will dich weiter fühlen aber jetzt muss ich dich einfach schmecken," meine Lippen legten sich auf die ihren, während meine Finger vorsichtig über ihren hals, ihre Schultern strichen.
Ich wusste nicht was in mir vorging ich wusste nur das ich sie endlich fühlen und schmecken wollte, seufzend rieb ich meine erregung an ihrer Mitte.

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Amalia Volturi



Anzahl der Beiträge : 47
Ewiges Alter : 20
Anmeldedatum : 02.02.12
Wesen : Vampir
Blutsvorliebe : Menschenblut
Laune : finde es heraus ;)

BeitragThema: Re: Jagdgebiet der Volturis   Fr März 30, 2012 2:29 am

Lucas Blut war so verdammt köstlich, dass ich mich nur schwer unter Kontrolle halten konnte. Noch nie in meinem ganzen Vampir darsein hatte ich solch wundervoll schmeckendes Blut zu mir genommen wie gerade das von Luca. Sein Blut war fast so süß wie er selbst.
Grinsend bemerkte ich wie seine Hose immer Enger wurde und es erregte mich sehr zu spüren wie er von mir beachtet werden wollte, warum also sollte ich ihm dann diese Beachtung verwähren? Ohne den Biss zu lösen wanderte meine Hand zwischen seine Beine, dort hin wo sein ganzes Blut lief welches ich ihm noch nicht ausgesaugt hatte. Noch nie hatte ich einem Mann so sehr vertraut wie Luca. Er war mein Ying zu meinem Yang. Als ich den Biss löste, leckte ich den letzen Tropfen Blut weg der noch aus der Wunde kam und lies mich gleich drauf von ihm Küssen. "Dann koste mich Luca. Koste mich egal wo du willst."
Wie jeder Vampir liebte ich das spielen und jagen. Ich spürte wie er immer gieriger wurde, deshalb löste ich den Kuss frech grinsend und stieß ihn zu Boden, um wenige Sekunden später auf ihm zu landen und ihn gierig zu küssen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Luca Volturi



Anzahl der Beiträge : 51
Ewiges Alter : 223
Anmeldedatum : 02.02.12
Wesen : Vampir
Blutsvorliebe : Menschenblut
Laune : Gut
Moment of my life :

BeitragThema: Re: Jagdgebiet der Volturis   Mi Apr 04, 2012 9:01 am

Alles schien innerhalb von wenigen Sekunden zu geschehen, ich verstand im moment die Welt nicht mehr, ich genoss ihre Nähe, hatte das saugen an meinem Hals genossen und doch war die kleine leise Stimme die mich ständig fragte ob ich wirklich das richtige tat.
Ging es nicht viel zu schnell?
Mein totes Herz war angespannt, alles in mir war angespannt, ich wollte die erlösung und gleichzeitig wollte ich es auch genießen, wollte mir ganz sicher sein.
Vorsichtig nahm ich ihr gesicht in meine Hände, küsste sie zärtlich, beruhigte unsere Körper mit diesem Kuss, "Amalia, wir haben zeit. Bitte ich.....lass uns einfach nichts überstürzen, ich genieße es so sehr mit dir zusammen zu sein, mein Körper sehnt sich wirklich nach deinem," doch was zum teufel nochmal tat ich hier überhaupt?
Ein Zittern fuhr durch meinen Körper, ließ meine Sinne für einen Moment schwinden, woran lag es?
An dem blutmangel? Ihrem Kuss?
Seufzend küsste ich erneut ihre Lippen, schmiegte mich an ihren Körper genoss die Nähe die sie mir schenkte, ich genoss es so unglaublich sie zu berühren, ich fühlte wie das Band fester wurde, das unsere Herzen mit einander verband.
"Du machst das sich meine Welt dreht, das ich nicht mehr weiß wo oben und unten ist, ich genieße dieses gefühl und gleichzeitig habe ich eine große Angst davor."
solche Gefühle hatte ich noch nie erlebt, noch nie in meinem Leben hatte ich solche Angst gefühlt, aber auch solche Hoffnung.


_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Amalia Volturi



Anzahl der Beiträge : 47
Ewiges Alter : 20
Anmeldedatum : 02.02.12
Wesen : Vampir
Blutsvorliebe : Menschenblut
Laune : finde es heraus ;)

BeitragThema: Re: Jagdgebiet der Volturis   Mi Apr 04, 2012 10:20 am

Ich wollte Luca sofort, ich hatte das Gefühl das ich nicht mehr warten konnte, sein Blut machte mich so rassend, so willig, ich konnte einfach nicht mehr. Ich hatte wirklich das Gefühl das er mich auch jetzt wollte, doch als er mich abblockte spürte ich für einen Kurzen Moment wieder diese Kälte. "Verzeih." Mehr brachte ich nicht raus, da ich im gleichen Moment auch wieder geküsst wurde. Oft schon hatte ich solche Worte von Männern gehört und meist wusste ich auch was darauf folgte, doch ich glaubte fest daran das Luca anders war. "Dir ... geht das zu schnell oder?" Was war das nur? Lag es etwa an seinem Blut das ich jetzt im Moment so verdammt scharf auf ihn war das ich das Gefühl hatte zu Tropfen?
So eine Wirkung hatte Blut noch nie auf mich gehabt, ich war wie ausgewechselt und irgendwie war es mir auch peinlich gewesen. Es tat unheimlich gut wie seine Hände mich berührten, doch immer wieder hatte ich bilder in meinem Kopf wie er mich mit seiner Rauen Zunge verwöhnte. "Sag mir warum du Angst hast Luca? Ich .. ich könnte dir niemals weh tun. Das musst du mir glauben."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Luca Volturi



Anzahl der Beiträge : 51
Ewiges Alter : 223
Anmeldedatum : 02.02.12
Wesen : Vampir
Blutsvorliebe : Menschenblut
Laune : Gut
Moment of my life :

BeitragThema: Re: Jagdgebiet der Volturis   Mi Apr 04, 2012 10:34 am

Ihre Worten waren so sanft, ihre Worte waren einfach nur balsam für meine Seele, ich hatte mich noch niemanden geöffnet, ich hatte immer solche Angst vor den blicken gehabt, ich genoss die Küsse die sie mir schenkte, ich liebte es sogar, ich war schüchtig nach ihren Berührungen, ich hatte noch nie solches Verlangen gespürt, es gab für mich im moment nichts wichtigeres als diese frau und doch füchtete ich mich vor diesen Gefühlen wusste ich doch was sie alles zerstören konnten.
"Ich weiß das ich dir vertrauen kann, in meinem Bauch tanzen tausende von Schmetterlingen, noch niemals hatte ich solche gefühle, ich genieße jede Sekunde die ich jetzt schon mit dir verbringen kann, ich genieße einfach alles auch wenn ich angst habe."
Meine Worte erstarben während ich sanft ihren Kopf wieder zu mir zog, ihre Lippen mit meinen bedeckte, während das Feuer erneut durch meinen Körper jagte, tausende von verschiedenen Gerüchen drangen in meine Nase, ließen meine Sinne erneut schwinden und doch war da diese kleine Stimme.
"Es ist alles so neu für mich, ich möchte einfach nichts über stürzen, ich....ich möchte einfach alles genießen, was du mir schenkst," und ich musste die kleine Stimme zum schweigen bringen.
"Kannst du mir verziehen?"
Noch eh sie antworten konnte küsste ich sie erneut, genoss den Geschmack auf meinen Lippen, die Wärme die sie mir schenkte.

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Amalia Volturi



Anzahl der Beiträge : 47
Ewiges Alter : 20
Anmeldedatum : 02.02.12
Wesen : Vampir
Blutsvorliebe : Menschenblut
Laune : finde es heraus ;)

BeitragThema: Re: Jagdgebiet der Volturis   Fr Apr 06, 2012 7:06 am

Wie konnte ich Luca nur zeigen das er mir vertrauen konnte? Wie konnte ich ihm das all nur bewusst machen was er mir bedeutete? Vielleicht würde er mich verstehen und sich weiter öffnen wenn ich etwas von mir Preisgeben würde. "Lass es uns doch ... so machen. Ich erzähle meine Geschichte und du deine. Und du brauchst keine Angst zu haben Luca. Ich werde immer für dich da sein, denn ich weiß wie es ist alleine gelassen zu werden."
Meine Gedanken wanderten für einen Kurzen Moment zu meiner Tochter, und es schmerzte einfach in der Seele zu wissen das ich nie wieder ein eigenes Kind haben werde. Heimlich unter der Volturikette ein Medallion trage mit dem Bild von meiner Tochter drin.
"Ich möchte auch nichts überstürzen Luca, nur ich bin .. so wie ich bin. So leicht versteht man mich auch nicht, dass konnte noch nie einer." Ja es war so. Schon früher als ich noch menschlich war nannte mich mein Vater auch oft die Frau mit den 100 Gesichtern. Ich wollte das Luca ein teil meines Lebens wurde, deswegen musste er auch alles von mir wissen und vor allem musste er mir vertrauen und glauben können. Langsam zog ich die Kette aus und legte ihm das Medalion in die Hand. "Öffne es und schau sie dir an. Sie hat nichts unrechtes getan. Und du musst mir glauben Luca Marcus ... hat sie angefasst er wollte mehr. Und als sie nein sagte hat er sie getötet. Bitte das musst du mir glauben."
Ich konnte nicht länger diese trauer in mir verbergen, es tat schon weh genug das mir die anderen nicht glaubten, doch das Luca mir nicht glaubte tat am meisten weh und noch ehe ich mich versah wurde ich sanft von ihm geküsst. Verträumt schloss ich meine Augen und wünschte mir das ich die Zeit zurück drehen konnte, noch einmal alles auf Anfang und darauf das ich Luca früher kennenlernen durfte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Luca Volturi



Anzahl der Beiträge : 51
Ewiges Alter : 223
Anmeldedatum : 02.02.12
Wesen : Vampir
Blutsvorliebe : Menschenblut
Laune : Gut
Moment of my life :

BeitragThema: Re: Jagdgebiet der Volturis   Sa Apr 14, 2012 9:34 am

Vorsichtig öffnete ich das kleine Armulett, blickte in das lächelnde Gesicht eines jungen Mädchens, sie sah ihrer Mutter so verdammt ähnlich, ich konnte den Schmerz in ihrer Stimme fühlen, ich konnte sie fast greifen, es war nicht recht das eine Mutter mit ansehen musste wie ihr Kind starb, das war nicht fair.
Vorsichtig legte ich die Kette um ihren Hals, schloss sie vorsichtig, nahm ihr Gesicht in meine Hände, "Ich glaube dir Amalia. Ja ich glaube dir, vielleicht sollte alles so kommen damit wir uns fanden und doch wünschte ich mir, das du glücklich mit deiner Tochter hättest weiter leben können, lieber hätte ich auf dein wunderschönes Gesicht verzichtet, wenn du dafür dein Kind hättest behalten können. Doch es ist mir nicht gegeben dir die Vergangenheit zurück zu geben, daher kann ich nur versuchen dir eine Zukunft zu schenken."
Es würde sicher schwierig werden, für uns beide, die Zeit war nicht mehr die Selbe, vieles hatte sich verändert, ich wusste das die Wache einen tiefen Groll auf sie hegte und doch würde ich alles tun um sie zu beschützen.
"Lass mich dich beschützen, ich werde alles tun."
Vorsichtig neigte ich meinen Kopf, küsste ihren waren Lippen, genoss das Gefühl welches die Berührung in mir auslöste, ich genoss es einfach nur sie bei mir zu haben.
Sanft strich ich über ihre dunklen Haare, "ich hoffe das ich dir den Schmerz vielleicht eines Tages nehmen kann, das wir zusammen eine Zukunft haben," auch wenn ich sie erst seit einiger Zeit kannte so genoss ich es doch einfach nur mit ihr zusammen zu sein, sie in meinen Armen zu halten.
Schon jetzt....jetzt obwohl ich sie doch kaum kannte.
"Du hast mein Leben schon jetzt auf den Kopf gestellt."
Grinsend neigte ich abermals den Kopf, küsste sie, während mein Verlangen aufs neue in mir wuchs.
Was machte sie nur mit mir?

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Jagdgebiet der Volturis   Heute um 9:54 am

Nach oben Nach unten
 
Jagdgebiet der Volturis
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Grasebene (Jagdgebiet)

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Twilight :: Italien :: Volterra :: Jagdgebiet der Volturis-
Gehe zu: